Lernlösungen für Ihren Bedarf: Weiterbildungsseminare für die Führungskräfteentwicklung, Management Simulationen für die Lehre an Hochschulen und Individuallösungen für Ihr Unternehmen.

Die Methode Planspiel ist zum Lernen ausgesprochen hilfreich, die Art der Durchführung gewürzt mit viel Sympathie und Professionalität einzigartig.

Bettina Russ (Die Jugendherbergen)

mehr erfahren

Das Planspiel vermittelt spielerisch Erfahrungen…wie sie eine klassische Vorlesung niemals transportieren könnte. Das wissen auch die Teilnehmer zu schätzen!

Leif Marxen (Institut für Produktentwicklung am KIT)

mehr erfahren

The session, as a great training opportunity for me, is very helpful with all these interesting interactions. Thank you all!

Tony Sun (Basetex Group)

mehr erfahren

It is one of the best activities among all trainings and meetings Porsche China has held in the past few years. Not just a lot of fun, but also a lot of ideas to learn and to share among the peers. Very impressive, very interesting! Thank you very much!

Mike Dong (Porsche Centre SMH – Jebsen Group)

mehr erfahren

Für Sie: Die wichtigsten Veröffentlichungen über Planspiele.

Weiterführende Literatur zum Thema Planspiele

  • Altenburger, Andreas, Jahnke, Bernd (2001): Cockpit – betriebswirtschaftliche Lernumgebungen, in: Planspiele im Internet: Konzepte und Praxisbeispiele für den Einsatz in Aus- und Weiterbildung, hrsg. von Heinz Mandl u.a., Bielefeld 2001, S.78-94.
  • Althauser, Ulrich (1998): Förderkreis. Ein Konzept für die Potentialentwicklung und –pflege, in: Handbuch Personalentwicklung: Beraten, Trainieren, Qualifizieren, hrsg. von Karlheinz Geißler, Stephan Laske und Astrid Orthey, Grundwerk inkl. Ergänzungslieferung Stand November 2002, Kapitel 6.8.
  • Barker, Philipp, Yeates, Harry (1985): Introducing Computer Assisted Learning, Englewood Cliffs (NJ) et al. 1985.
  • Blötz, Ulrich (2002): Grundzüge einer Planspieldidaktik, in: Planspiele in der beruflichen Bildung: Abriß zur Auswahl, Konzeptionierung und Anwendung von Planspielen (aktualisierter Planspielkatalog 2002), 2. überar. Aufl., hrsg. von Ulrich Blötz, Bielefeld 2002, S. 11-25.
  • Blötz, Ulrich, Ballin, Dieter, Gust, Mario (2002): Planspiele im Vergleich zu anderen Trainingsmethoden, in: Planspiele in der beruflichen Bildung, Abriss zur Auswahl, Konzeptionierung und Anwendung von Planspielen (aktualisierter Planspielkatalog 2002), 2. überarb. Aufl., hrsg. von Ulrich Blötz, Bielefeld 2002, S.25-33.
  • Blötz, Ulrich, Gust, Mario, Klabbers, Jan H. G. (2001): Planspielformen: Auf Eignung für die Bildungsabsicht prüfen, in: Planspiele in der beruflichen Bildung: Abriß zur Auswahl, Konzeptionierung und Anwendung von Planspielen, hrsg. von Ulrich Blötz, Bielefeld 2001, S. 45-68.
  • Blötz, Ulrich (Hrsg.) (2008): Planspiele in der beruflichen Bildung. Auswahl, Konzepte, Lernarrangements, Erfahrungen, Bielefeld 2008.
  • Böhret, Carl, Wordelmann, Peter (1975): Das Planspiel als Methode der Fortbildung: zur allgemeinen und speziellen Verwendung der Simulationsmethode in der öffentlichen Verwaltung, Köln 1975.
  • Capaul, Roman (2002): Planspiele erfolgreich einsetzen, in: Handbuch E-Learning: Expertenwissen aus Wissenschaft und Praxis, hrsg, von Andreas Hohenstein und Karl Wilbers, Köln 2002, Grundwerk inkl. Ergänzungslieferung Stand August 2002, Kapitel 4.11.
  • Dörner, Dietrich (1983): Lohhausen: vom Umgang mit Unbestimmtheit und Komplexität, hrsg. von Dietrich Dörner, Heinz Kreuzig, Franz Reither und Thea Stäudel, Bern, Stuttgart,
  • Wien 1983, e. Forschungsbericht „Systemdenken“, Lehrstuhl für Psychologie, Universität Bamberg.
  • Dörner, Dietrich (1989): Die Logik des Mißlingens, Reinbek bei Hamburg 1989.
  • Ebert, Günter (2000): Allgemeines zu Unternehmensplanspielen, in: Tagungsband Edut@in 99, hrsg. von Uwe Beck u. a., Karlsruhe 2000, S. 37-48.
  • Feist, Theo, Lüpertz, Viktor, Reip, Hubert (1999): Lehraufgaben zur Betriebswirtschaftslehre. Entscheidungsaufgaben. Fallstudien. Planspiele. Computergestützte Unternehmenssimulationen, 4., neubearb. Aufl., Haan-Gruiten, 1999.
  • Fischer, Heinz J. (2001): Planspieleinsatz in der Berufsausbildung aus praktischer Sicht, Interview im Heinz Joachim Fischer, in: Planspiele im Internet: Konzepte und Praxisbeispiele für den Einsatz in Aus- und Weiterbildung, hrsg. von Heinz Mandl u.a., Bielefeld 2001, S.215-221.
  • Frank, Martin (1999): Modellierung und Simulation – Terminologische Probleme, in: Simulation als betriebliche Entscheidungshilfe, hrsg. von Jörg Biethahn et al., Heidelberg 1999, S. 50-64.
  • Geilhardt, T., Mühlbradt, T. (1995): Planspiele im Personal- und Organisationsmanagement, Göttingen 1995.
  • Graf, J. (1992): Planspiele, simulierte Realitäten für den Chef von morgen, Bonn 1992.
  • Hartung, Susanne (2000): Förderung der Lerneffizienz beim Einsatz von Unternehmensplanspielen - Eine empirische Erhebung in der kaufmännischen Fortbildung berufstätiger Erwachsener, Göttingen 2000, zugl.: Göttingen, Univ., Diss., 1999. http://hdl.handle.net/11858/00-1735-0000-0022-5D69-D

  • Högsdal, Bernt (1996): Planspiele. Einsatz von Planspielen in der Aus- und Weiterbildung. Praxiserfahrungen und bewährte Methoden, Bonn 1996.
  • Högsdal, Bernt (1996): Das Training der Entscheidungsfähigkeit mit Fallmethode und Planspiel. In: Berthel, J., Groenewald, H.: Personalmanagement, 22. Nachlieferung 5/1996.
  • Högsdal, Nils (1999): Cockpit: Betriebswirtschaftliche Lernumgebungen, in: Tagungsband zum 15. Planspielforum, hrsg. von der Deutschen Planspielzentrale, Nürnberg 1999.
  • Högsdal, Nils (2000): Von Bildungsinseln zur Corporate University. Planspieleinsatz in der ganzheitlichen Aus- und Weiterbildung.
  • Högsdal, Nils (2001): Internetplanspiele im praktischen Einsatz, in: Planspiele im Internet: Konzepte und Praxisbeispiele für den Einsatz in Aus- und Weiterbildung, hrsg. von Heinz Mandl u.a., Bielefeld 2001, S.78-94.
  • Högsdal, Nils, Jahnke, Bernd (2004): E-Learning and knowledge management. The Siamese twins who never met? Beyond data storage and information retrieval: How to fit e-Learning approaches into knowledge management structures, Working Paper, Tübingen 2004.
  • Högsdal, Nils (2004): Blended Learning im Management Training, Köln 2004.
  • Högsdal, Nils, Thomas, Tobias (2001): Learning for the New Economy, in: Tagungsband Edutain 2001, hrsg. von Uwe Beck und Winfried Sommer, Karlsruhe 2001, S.33-42.
  • Hub, Hanns (2002): Synergien von Planspielen und neuen Lerntechnologien, in: Tagungsband Learntec 2002, hrsg. von Uwe Beck und Winfried Sommer, Karlsruhe 2002, S.157-164.
  • Jahnke, Bernd, Altenburger, Andreas, Högsdal, Nils (1999): Kennzahlen und Kennzahlensysteme als Grundlage der Gestaltung von Informationssystemen mit dem Ziel der wertorientierten Unternehmensführung, in: Arbeitsberichte zur Wirtschaftsinformatik, Bd. 19, Tübingen 1999.
  • Jahnke, Bernd, Bächle, Michael, Fehling, Georg (1997): COCKPIT – Teleteaching im Internet mit Planspielen, in: Arbeitsberichte zur Wirtschaftsinformatik, Bd. 18, Tübingen 1997. (erschienen in: Information Management & Consulting, Heft 3, 1998, S. 77-83).
  • Jahnke, Bernd, Bauer, Sven (2002): Cockpit. „Blended Learning“ auf Basis integrierter betriebswirtschaftlicher Lernumgebungen. Vortrag an der Universität Leipzig, 27.05.2002.
  • Jahnke, Bernd, Högsdal, Nils, Thomas, Tobias (2000): Von Bildungsinseln zur Corporate University: Planspiele in der ganzheitlichen Aus- und Weiterbildung: Rolle - Eignung - Ausblick, in: Arbeitsberichte zur Wirtschaftsinformatik, Bd. 22, Tübingen 2000.
  • Keim, Helmut (1992): Zur kategorialen Klassifikation von Fallstudie, Rollen- und Planspiel, in: Planspiel, Rollenspiel, Fallstudie: zur Praxis und Theorie lernaktiver Methoden, hrsg. von Helmut Keim, Köln 1992, S. 122-151.
  • Kern, Martin (2003): Planspiele im Internet. Netzbasierte Lernarrangements zur Vermittlung betriebswirtschaftlicher Kompetenz, Wiesbaden 2003.
  • Kern, Martin, Högsdal, Nils (2002): Erfolgsfaktoren für den Planspieleinsatz im Internet, in: Tagungsband Learntec 2002, hrsg. von Uwe Beck und Winfried Sommer, Karlsruhe 2002, S.177-186.
  • Klabbers, Jan H. G. (2001): Framing Internet Games, in: Planspiele im Internet: Konzepte und Praxisbeispiele für den Einsatz in Aus- und Weiterbildung, hrsg. von Heinz Mandl u.a., Bielefeld 2001, S.78-94.
  • Kriz, Willy-Christian (2000): Lernziel: Systemkompetenz: Planspiele als Trainingsmethode, Göttingen 2000.
  • Kriz, Willy-Christian (2001): Die Planspielmethode als Lernumgebung, in: Planspiele im Internet: Konzepte und Praxisbeispiele für den Einsatz in Aus- und Weiterbildung, hrsg. von Heinz Mandl u.a., Bielefeld 2001, S.41-64.
  • Kriz, Willy-Christian, Nöbauer, Brigitta (2002): Teamkompetenz: Konzepte, Trainingsmethoden, Praxis; Mit einer Materialsammlung zu Teamübungen, Planspielen und Reflexionstechniken, Göttingen 2002.
  • Mandl, Heinz, Reiserer, Markus, Geier, Boris (2001): Problemorientiertes Lernen mit netzbasierten Planspielen, in: Planspiele im Internet: Konzepte und Praxisbeispiele für den Einsatz in Aus- und Weiterbildung, hrsg. von Heinz Mandl u.a., Bielefeld 2001, S.78-94.
  • Mandl, Heinz, Reiserer, Markus, Geier, Boris (2001a): Problemorientiertes Lernen mit netzbasierten Planspielen: Anmerkungen zur Planspielmethode aus Sicht der pädagogischen Psychologie, in: Tagungsband Edutain 2001, hrsg. von Uwe Beck und Winfried Sommer, Karlsruhe 2001, S.23-32.
  • May, Hermann (1998): Didaktik der ökonomischen Bildung, München, Wien, Oldenbourg, 1998.
  • Meier, Harald (1995): Handwörterbuch der Aus- und Weiterbildung: 425 Methoden und Konzepte des betrieblichen Lernens mit Praxisbeispielen und Checklisten, Neuwied, Kriftel, Berlin 1995.
  • Meier, Harald (2002): Personalentwicklung von A-Z, in: Jahrbuch Personalentwicklung und Weiterbildung 2003, hrsg. von Joachim Gutmann und Karlheinz Schuchow, Neuwied, Kriftel 2002, S.319-354.
  • Mentzel, Wolfgang (1992). Trainingsmethoden, in: Handwörterbuch des Personalwesens, hrsg. von Eduard Gaugler und Wolfgang Weber, 2. überarb. und erg. Auflage, Stuttgart 1992, S.2209-2220.
  • Orth, Christian (1999): Unternehmensplanspiele in der betriebswirtschaftlichen Aus- und Weiterbildung – Entwicklung eines Planspiels mit variabler Modellkomplexität, Lohmar, Köln 1999, zugl.: Göttingen, Univ., Diss., 1998.
  • Schöl, K. (1999): Konzeption handelsbetrieblicher Unternehmenssimulationen und Planspiele - Ein Modellentwurf für den mittelständischen Textileinzelhandel, Göttingen 1999.
  • Seufert, Sabine, Mayr, Peter (2002): Fachlexikon e-learning. Wegweiser durch das e-Vokabular, Bonn 2002.
  • Severing, Eckart, Keller, Christel, Reglin, Thomas, Spies, Josef (2001): Betriebliche Bildung via Internet: Konzeption, Umsetzung und Bewertung; eine Einführung für Praktiker, Bern et al. 2001.
  • Sonntag, Karlheinz, Schaper, Niclas (1999): Förderung beruflicher Handlungskompetenz, in: Personalentwicklung in Organisationen, hrsg. von Karlheinz Sonntag, 2. überarb. u. erw. Aufl., Göttingen et al. 1999, S.211-244.
  • Stammwitz, Gerd, Thurnes, Christian (2001): Mit Rollen gespielt – CSCW-Techniken ermöglichen Rollen in Internetplanspielen, in: Planspiele im Internet: Konzepte und Praxisbeispiele für den Einsatz in Aus- und Weiterbildung, hrsg. von Heinz Mandl u.a., Bielefeld 2001, S.142-156.
  • Trautwein, Friedrich, Hitzler, Sebastian, Zürn, Birgit (Hrsg.) (2010): Planspiele – Entwicklungen und Perspektiven, Norderstedt 2010.
  • Trautwein, C. (2011): Unternehmensplanspiele im industriebetrieblichen Hochschulbereich, Wiesbaden 2011.
  • Wildenmann, Bernd, Heydt, Peter von der (2000): Inhalte und Gestaltungsmerkmale eines unternehmensweiten Nachwuchsentwicklungsprogramms, in: Handbuch Personalentwicklung: Beraten, Trainieren, Qualifizieren, hrsg. von Karlheinz Geißler, Stephan Laske und Astrid Orthey, Grundwerk inkl. Ergänzungslieferung Stand November 2002, Kapitel 7.15.
  • Zimmer, Christiane (2001): Training mit „GRIPS“ : Internationales Fernplanspiel der BASF, in: Planspiele in der beruflichen Bildung: Abriß zur Auswahl, Konzeptionierung und Anwendung von Planspielen, hrsg. von Ulrich Blötz, Bielefeld 2001, Beitrag auf der beiliegenden CD-ROM.

Weiterführende Literatur zum Thema Vernetztes Denken

  • Fisch, R., Beck, D. (Hrsg.) (2004): Komplexitätsmanagement - Methoden zum Umgang mit komplexen Aufgabenstellungen in Wirtschaft, Regierung und Verwaltung, Wiesbaden 2004.
  • Hub, H. (1994): Ganzheitliches Denken im Management, Wiesbaden 1994.

 

 

Neue Website zu TOPSIM – Startup in der TOPSIM – Cloud

18.12.2018 - Seit Sommer 2018 ist die komplett überarbeitete Version unseres Entrepreneurplanspiels TOPSIM – Startup in der TOPSIM – Cloud verfügbar. Möchten Sie mehr...

Das TOPSIM – Team sucht Verstärkung!

14.12.2018 - Du bist engagiert, motiviert und auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Bewirb dich jetzt und werde Teil des TOPSIM – Teams! Mehr Infos zu unseren...
Mehr News in chronologischer Reihenfolge finden Sie im Archiv