Den Weltmarkt erobern mit TOPSIM – Going Global

Die Globalisierung gehört zu den größten Challenges unserer Zeit und internationale Märkte spielen eine immer wichtigere Rolle in unserer Wirtschaft.  In der Management-Simulation TOPSIM – Going Global stellen sich die Teilnehmer den unternehmerischen Herausforderungen des weltweiten Handels und lernen, worauf es bei der Internationalisierung ankommt. Was TOPSIM – Going Global ausmacht, haben wir für Sie in diesem Beitrag zusammengefasst.

Worum geht es bei TOPSIM – Going Global?

Bei einem Planspiel starten üblicherweise alle Teilnehmer mit denselben Anfangsvoraussetzungen in ein Szenario. TOPSIM Going Global dagegen bildet fünf Wirtschaftsräume mit unterschiedlichen Rahmenbedingungen ab.

Infografik_TOPSIM Going Global SpielverlaufSchritt 1: Marktauswahl

In der Rolle eines Waschmaschinenherstellers wird jedes Team zu Beginn des Spiels einer anderen Heimatregion zugewiesen und muss sich auf seine spezifische Unternehmensherkunft einstellen. Dazu sollten sich die Teilnehmer mit folgenden Fragen auseinandersetzen:

  • Welche Stärken und Schwächen hat unser Unternehmen bedingt durch die Heimatregion?
  • Welche anderen Märkte sind für unser Unternehmen interessant?

Schritt 2: Internationalisierung & Wahl der Markteintrittsform

Zunächst agieren die Teilnehmer jeweils ausschließlich in ihrer Heimatregion. Im Laufe des Spiels rückt dann die Internationalisierung der Unternehmenstätigkeit in den Mittelpunkt.

  • Wie lassen sich die vorhandenen Marktbarrieren überwinden?
  • Wie lange im Voraus müssen wir den Markteintritt planen?
  • Sollen wir ein eigenes Werk und einen eigenen Vertrieb aufbauen oder lieber mit Kooperationspartnern vor Ort arbeiten?

Schritt 3: Markterschließung

Um zum erfolgreichen Global Player zu werden gilt es schließlich eine passende Marktbearbeitungsstrategie auszustellen und in den Teilnehmerentscheidungen umzusetzen. Neben der Produktqualität müssen die Teilnehmer auch an der Markenbekanntheit und am Corporate Image Ihres Unternehmens arbeiten.

  • Wie können wir unseren Marktanteil nachhaltig steigern?
  • Welche Anforderungen stellt der Kunde an das Produkt, beispielsweise in Bezug auf Ökologie und Technologie?

Wie kann TOPSIM – Going Global am besten eingesetzt werden?

Bei TOPSIM – Going Global sind die Teams mit ihren Unternehmen parallel auf mehreren Märkten aktiv und müssen eine Vielzahl von Faktoren in ihre Entscheidungen miteinbeziehen. Aufgrund der hohen Komplexität eignet sich dieses Planspiel vor allem für erfahrene Teilnehmer mit fundiertem Vorwissen im Bereich der internationalen Betriebswirtschaftslehre.

Wir empfehlen den Einsatz von TOPSIM – Going Global für fortgeschrittene Bachelorstudiengänge und Masterstudiengänge der Betriebswirtschaftslehre und des Wirtschafsingenieurwesens. Ebenfalls gut geeignet ist das Planspiel für die Aus- und Weiterbildung von Führungskräften und Nachwuchsführungskräften aus Wirtschaft und Verwaltung.

Welche Lerninhalte werden in TOPSIM – Going Global behandelt?

Mit TOPSIM – Going Global werden umfangreiche Lerninhalte aus dem Bereich internationales strategisches Management trainiert:

Planspiele stellen sich vor_TOPSIM Going Global

Möchten Sie mehr zu TOPSIM – Going Global erfahren? Die Kurzbeschreibung des Planspiels können Sie hier als PDF downloaden. Wenn Sie Fragen haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail oder Ihren Anruf!

Unternehmerisch Denken mit TOPSIM – Startup an der BHAK BHAS Stegersbach

Unternehmerisch Denken mit TOPSIM – Startup an der BHAK BHAS Stegersbach

Die BHAK BHAS Stegersbach bietet für ihre Schülerinnen und Schüler eine ganz besondere Lerneinheit: Mit STARTUP entwickelte die Schule ein ganz eigenes Unterrichtsfach, um grundlegende, handfeste Einblicke ist das Geschäftsleben zu bekommen und unternehmerisches Denken zu fördern. Mario Zartl, der Initiator und Leiter des Programms, erklärt uns, wie das Planspiel TOPSIM – Startup einen Beitrag leistet.

Statt Praktikum: TOPSIM – easyManagement an Kieler Schulen

Statt Praktikum: TOPSIM – easyManagement an Kieler Schulen

Der Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Kiel, vertreten durch Ann-Christin Schweers, hat gemeinsam mit den Lehrenden der Max-Planck-Schule eine Alternative für das Praktikum gefunden: TOPSIM – easyManagement. Mit diesem Planspiel konnten die Schülerinnen und Schüler der elften Klasse trotz Homeschooling einen realistischen Einblick in die Wirtschaft und deren Abläufe bekommen.

Strategisches Management mit TOPSIM – Going Global in den Bayerischen Alpen

Strategisches Management mit TOPSIM – Going Global in den Bayerischen Alpen

Unternehmensführung und Decision Making – im Rahmen verschiedener Seminare für Studierende der Hochschule München (HM) setzen die Professoren Prof. Dr. Christian Greiner, Prof. Dr. Dominik Hammer und Prof. Dr. Thomas Peisl TOPSIM – Going Global ein. In diesem Artikel erklären wir, warum dieses Seminar hoch oben in den Bergen durchgeführt wird.