TOPSIM – Destinations Management

Das strategische Planspiel TOPSIM – Destinations Management bildet eine Berg-Destination in den Alpen ab. Die Teilnehmer übernehmen die Leitung verschiedener ortsansässiger Tourismusbetriebe. Dazu können sie zwischen vier Hotels, zwei Bergbahnen, drei Sport-/Eventdienstleiter, sowie einer Tourismusorganisation wählen. In erster Linie müssen sie für den Erfolg und Fortbestand des eigenen Betriebes Sorge tragen und ihre eigenen Zielvorgaben erfüllen. Darüber hinaus entscheiden sie in Sitzungen des Tourismusvereins zusammen über Strategien und Projekte, die gemeinsam geschultert werden und so die Zukunft der gesamten Destination bestimmen. Dabei müssen die Teilnehmer in dem Konflikt zwischen Kooperation und Konkurrenz mit Verhandlungsgeschick eigene Interessen vertreten, ohne jedoch den Blick für das große Ganze zu verlieren.  

 

Lerninhalte

Aus dem Bereich: TourismusmanagementLeitbildentwicklung

  • Marktanalyse und -segmentierung 
  • Marketing-Mix inkl. Public Relations und Corporate Identity
  • Angebotsbreite/-tiefe
  • Qualitätsmanagement, Image und Kundenzufrie-
  • denheit
  • Kostennutzen-Analyse / Deckungsbeitragsrechnung
  • Investitions- und Kapazitätsplanung
  • Finanzierung und Cash-Flow Planung

 

 

Einsatzbereiche

  • Studiengänge im Bereich Tourismusmanagement
  • Führungskräfte und Mitarbeiter von Dienstleistungs-
  • unternehmen in der Tourismusbranche 
  • Vertreter von Verbänden

 

 

Komplexität: mittel/schwer

Blended Learning durch Verfügbarkeit über die TOPSIM – Cloud möglich

Sprache: deutsch, englisch