Artikel im Controller-Magazin: Business Simulationen als trojanisches Pferd – Neue Wege der Strategieumsetzung

Neben der Strategieentwicklung ist auch die -umsetzung ein bedeutender Schritt im Strategieprozess und hat einen entscheidenden Einfluss auf den Erfolg eines Unternehmens. Warum gerade die Implementierungsphase vielen Unternehmen Probleme bereitet und wie dabei auftretenden Hindernisse überwunden werden können, erklären Prof. Dr. Ralf Dillerup, Dr. Max Monauni und Dominik Maier in ihrer Veröffentlichung mit dem Titel „Business Simulation als trojanisches Pferd – Neue Wege der Strategieumsetzung“.

„Die beste Strategieentwicklung bleibt wirkungslos, wenn sie nicht umgesetzt wird.“ Dillerup, Monauni, Maier (2016)

Wir haben den Beitrag, der vor einem Jahr im Controller Magazin erschienen ist, noch einmal genauer betrachtet und die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst:

Zentrale Herausforderungen der Strategieumsetzung

Business Simulationen zur Strategieumsetzung

Controller-Magazin 09/16: Business Simulation als trojanisches Pferd

Laut einer Studie von ZOOK & ALLEN (2001) bleiben über 90% der befragten Unternehmen trotz detaillierter Strategieentwicklung hinter den gesetzten Umsatz- und Ergebniszielen zurück. Es scheint in Unternehmen also vor allem an der korrekten Implementierung der Strategie zu mangeln. Die Autoren beschreiben vier Punkte als zentrale Herausforderungen bei der Strategieumsetzung:

1. Komplementäre Erfolgsfaktoren im Vergleich zur Strategieentwicklung

Die Phasen der Strategieentwicklung und der Strategieumsetzung finden unter verschiedenen Rahmenbedingungen statt. Sowohl die sich über einen längeren Zeitraum erstreckende Dauer der Implementierungsphase als auch die Involvierung einer Vielzahl von Personen mit unterschiedlichen, individuellen Zielen machen die Strategieumsetzung besonders schwierig.

2. Unklare Verantwortlichkeiten

Die Prozessverantwortung ist bei der Strategieumsetzung meist weniger klar geregelt als beispielsweise in der Phase der Strategiefindung. Das fehlende Verantwortlichkeitsgefühl im Management und in der Belegschaft erschwert die erfolgreiche Implementierung der Unternehmensstrategie.

3. Ungenügendes Verständnis

Missverständliche Formulierungen von Strategien gefährden die erfolgreiche Strategieumsetzung. Wenn die entwickelte Unternehmensstrategie nicht umfassend kommuniziert und erklärt wird, verstehen Führungskräfte und Mitarbeiter nicht, was sie um­setzen sollen.

4. Unzureichende Vermittlungskonzepte

Komplexe Strategiekonzep­te erfordern Werkzeuge, die eine hohe individuelle Ak­tivierung sowie ein ganzheit­liches Verständnis der Mitarbeiter bewirken. Etablierte Formate zur Strategievermitt­lung erfüllen diese Anforderungen häufig nicht vollständig.

Business Simulationen als Werkzeug der Strategieumsetzung

Interaktive Lernlösungen wie Business Simulationen können die Strategieumsetzung in Unternehmen unterstützen. Die Planspiel-Methode dient der realitätsnahen Simulation von Ma­nagementsystemen und erlaubt das Verdeutlichen komplexer und dynamischer Prozesse in Unternehmen. Die Teilnehmer werden durch den interaktiven Spielcharakter von Management Simulationen zu aktiver Beteiligung angeregt. Zusammenhänge innerhalb des Unternehmens werden erlebbar gemacht wodurch ein neues, tiefergehendes Strategieverständnis geschaffen wird.

[table caption=”” width=”800″ align=”center” colwidth=”800″ colalign=”left” style=”font-size:1.0em; padding= 210px; background-color:#f5f9fc; color:#0962a9″]
KOSTENLOSER NEWSLETTER~~~~Sie möchten immer auf dem neuesten Stand sein?~~Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen TOPSIM – Newsletter an und erhalten Sie Neuigkeiten aus der Lernbranche, aktuelle Infos zu den TOPSIM – Planspielen und spannende Tipps & Tricks für Ihr Planspielseminar.~~
[/table]

Unternehmerisch Denken mit TOPSIM – Startup an der BHAK BHAS Stegersbach

Unternehmerisch Denken mit TOPSIM – Startup an der BHAK BHAS Stegersbach

Die BHAK BHAS Stegersbach bietet für ihre Schülerinnen und Schüler eine ganz besondere Lerneinheit: Mit STARTUP entwickelte die Schule ein ganz eigenes Unterrichtsfach, um grundlegende, handfeste Einblicke ist das Geschäftsleben zu bekommen und unternehmerisches Denken zu fördern. Mario Zartl, der Initiator und Leiter des Programms, erklärt uns, wie das Planspiel TOPSIM – Startup einen Beitrag leistet.

Statt Praktikum: TOPSIM – easyManagement an Kieler Schulen

Statt Praktikum: TOPSIM – easyManagement an Kieler Schulen

Der Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Kiel, vertreten durch Ann-Christin Schweers, hat gemeinsam mit den Lehrenden der Max-Planck-Schule eine Alternative für das Praktikum gefunden: TOPSIM – easyManagement. Mit diesem Planspiel konnten die Schülerinnen und Schüler der elften Klasse trotz Homeschooling einen realistischen Einblick in die Wirtschaft und deren Abläufe bekommen.

Strategisches Management mit TOPSIM – Going Global in den Bayerischen Alpen

Strategisches Management mit TOPSIM – Going Global in den Bayerischen Alpen

Unternehmensführung und Decision Making – im Rahmen verschiedener Seminare für Studierende der Hochschule München (HM) setzen die Professoren Prof. Dr. Christian Greiner, Prof. Dr. Dominik Hammer und Prof. Dr. Thomas Peisl TOPSIM – Going Global ein. In diesem Artikel erklären wir, warum dieses Seminar hoch oben in den Bergen durchgeführt wird.