Leseempfehlung von Sonnur Akbas: Agiles Lernen – Neue Rollen, Kompetenzen und Methoden im Unternehmenskontext

Die heutige Buchvorstellung kommt aus unseren eigenen Reihen: Didaktik-Expertin Sonnur Akbas empfiehlt den Titel “Agiles Lernen – Neue Rollen, Kompetenzen und Methoden im Unternehmenskontext”. Das kürzlich erschienene Fachbuch beschreibt aktuelle Entwicklungen im Personalwesen und die damit einhergehenden Herausforderungen für Unternehmen.

Agiles Lernen: Neue Rollen, Kompetenzen und Methoden im Unternehmenskontext

Autoren: Prof. Dr. Nele Graf / Denise Gramß / Dr. Frank Edelkraut

Verlag: Haufe (2017)

Genre: Fachbuch

Schlüsselbegriffe: Personalentwicklung, Digitalisierung, Agile Zukunft des Lernens, Agile Lernformate, New Learning, Individuelles vs. Organisationales Lernen

Worum geht es in dem Buch?

Das empfohlene Buch stellt zukunftsträchtige Lernformate vor und befasst sich mit neuen Rollendefinitionen von Personalentwicklung, Führungskräften und Mitarbeitern im Unternehmen. Es beschreibt den Wandel der Personalentwicklung in den kommenden Jahren und zeigt auf, welche Kompetenzen Mitarbeiter infolgedessen unbedingt benötigen. Leser erfahren, wie Mitarbeiter nachhaltig gefördert werden können und wie eine Kultur des Lernens geschaffen werden kann, mit der Unternehmen die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich meistern.

Warum ist das Buch lesenswert?

Lernen ist eine Schlüsselkompetenz – sowohl auf individueller als auch auf organisatorischer Ebene. Die berufliche Weiterbildung gewinnt zunehmend an Bedeutung, während sich gleichzeitig das Lernverhalten der Menschen aufgrund des fortschreitenden technologischen Wandels (Digitalisierung, Industrie 4.0, Big Data, Social Media, Internet of Things) grundlegend verändert. Unternehmen und insbesondere die Personalentwicklung sind gezwungen, sich auf diese Veränderungen einzustellen. Dabei gilt es, sich mit einer Vielzahl von Fragen auseinanderzusetzen:

  • Welche Lernformate und Ansätze sind geeignet, um mit der zunehmenden Komplexität besser umzugehen?
  • Welche relevanten Kompetenzen müssen die Mitarbeiter erwerben, die auf die digitale bzw. die VUCA-Welt vorbereiten?
  • Wie ändert sich die Rolle der Personalentwicklung?
  • Was sind die Herausforderungen für Führungskräfte in der agilen VUCA-Lernwelt?

Wie können Planspiele bei diesem Thema unterstützen?

Planspiele können bei der Bewältigung der thematisierten Herausforderungen helfen. Als roter Faden und als ein optimales Lerninstrument hilft Ihnen eine Management Simulation, die Antworten auf die oben gestellten Fragen zu finden. Vor allem der Umgang mit der VUCA (Volatilität-Unsicherheit-Komplexität-Mehrdeutigkeit) kann  in einem dynamischen sowie interaktiven Lernumfeld effektiv trainiert werden.

TOPSIM_Sonnur AkbasFazit

Das empfohlene Fachbuch stellt Ihnen praxisnahe Studien, Modelle und Vorgehensweisen vor, die Ihnen erlauben, das Lernen in der heutigen Organisation zu analysieren, zu fördern und zukunftsfähig zu gestalten.

Zur Person

Sonnur Akbas gehört seit 2013 zur TOPSIM – Familie. Als Learning & Sales Consultant sowie als Planspieltrainerin für TOPSIM – People Management beschäftigt sie sich bei Tata Interactive Systems vor allem mit den Themen Didaktik rund um Planspiele und Change Management.

Zu Ihren Spezialgebieten gehören dabei die Verzahnung von innovativen und nachhaltigen Lehr-Lern-Methoden im Kontext von Planspielen sowie anwendungsorientierte Change Management Theorien.

 

Unternehmerisch Denken mit TOPSIM – Startup an der BHAK BHAS Stegersbach

Unternehmerisch Denken mit TOPSIM – Startup an der BHAK BHAS Stegersbach

Die BHAK BHAS Stegersbach bietet für ihre Schülerinnen und Schüler eine ganz besondere Lerneinheit: Mit STARTUP entwickelte die Schule ein ganz eigenes Unterrichtsfach, um grundlegende, handfeste Einblicke ist das Geschäftsleben zu bekommen und unternehmerisches Denken zu fördern. Mario Zartl, der Initiator und Leiter des Programms, erklärt uns, wie das Planspiel TOPSIM – Startup einen Beitrag leistet.

Statt Praktikum: TOPSIM – easyManagement an Kieler Schulen

Statt Praktikum: TOPSIM – easyManagement an Kieler Schulen

Der Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Kiel, vertreten durch Ann-Christin Schweers, hat gemeinsam mit den Lehrenden der Max-Planck-Schule eine Alternative für das Praktikum gefunden: TOPSIM – easyManagement. Mit diesem Planspiel konnten die Schülerinnen und Schüler der elften Klasse trotz Homeschooling einen realistischen Einblick in die Wirtschaft und deren Abläufe bekommen.

Strategisches Management mit TOPSIM – Going Global in den Bayerischen Alpen

Strategisches Management mit TOPSIM – Going Global in den Bayerischen Alpen

Unternehmensführung und Decision Making – im Rahmen verschiedener Seminare für Studierende der Hochschule München (HM) setzen die Professoren Prof. Dr. Christian Greiner, Prof. Dr. Dominik Hammer und Prof. Dr. Thomas Peisl TOPSIM – Going Global ein. In diesem Artikel erklären wir, warum dieses Seminar hoch oben in den Bergen durchgeführt wird.