Leseempfehlung von Florian Gaspar: Change! Bewegung im Kopf

Haben auch Sie zum neuen Jahr eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio abgeschlossen? Gehen Sie immer noch regelmäßig dort hin? Immer wieder wollen wir neue Aufgaben bezwingen und unsere persönlichen Ziele erreichen. Leider scheitern wir oft allzu schnell an unserem inneren Schweinehund und an mangelnder Motivation. Das Buch Change! Bewegung im Kopf kann Ihnen dabei helfen menschliche Veränderungsprozesse besser zu verstehen und zu lernen, wie Sie Ihre Ziele erfolgreich umsetzen können.

Titel: Change! Bewegung im Kopf

Autoren: Constantin Sander

Verlag: Business Village (2016)

Genre: Psychologie, Neurowissenschaften

Schlüsselbegriffe: Neurowissenschaften, Change, Lernen, Psychologie

Worum geht es in dem Buch?

Das Fachbuch beginnt mit der Beschreibung der Eigenschaften komplexer Systeme zu denen auch der menschliche Organismus zählt. Sander unterscheidet komplexe Systeme, die kausal-analytisch betrachtet werden müssen, und komplizierte Systeme, die systemisch-analytisch untersucht werden.

Danach wird die Funktionsweise des Gehirns nach aktuellen neuro-wissenschaftlichen Erkenntnissen erläutert. Dabei wird explizit darauf eingegangen, wie neue Verbindungen im Gehirn entstehen. Sanders umschreibt diesen Prozess als „What fires together, wires together“ und erklärt welche relevanten Schlüsse man daraus für den Lernprozess ziehen kann. Lernen bedeutet in diesem Sinn die Neubildung und Verstärkung von neuronalen Netzwerken. Es bilden sich sogenannte “innere Landkarten”, die es einem Menschen ermöglichen, Wissen und Erfahrungen einzuordnen.

Wir lernen dabei nicht primär durch die reine Vermittlung von Wissen, wie zum Beispiel im Frontalunterricht, sondern durch positive Gefühle. Emotionen verstärken die intrinsische Motivation, sich mit bestimmten Themen zu beschäftigen. Dadurch wird Wissen im Zusammenhang mit den erlebten Empfindungen zu einem Teil unseres neuralen Netzes und somit im Gehirn eines Menschen verankert und abgespeichert.

Warum ist das Buch lesenswert?

Dieses Fachbuch liefert aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, die uns besser verstehen lassen, wie unser Gehirn funktioniert. Es ergänzt unsere Einschätzung des Lernprozesses und bietet Einblicke wie wir persönliche Veränderungen erfolgreicher umsetzen können.

Wie können Planspiele bei diesem Thema unterstützen?

Das Buch erklärt, warum Planspiele ein nachhaltiges Lernen ermöglichen: Gelernt wird nur das, was für uns bedeutsam ist. Bedeutsam werden Dinge durch die damit verknüpften Emotionen, beispielsweise durch das Erleben einer Situation im Planspiel. Das heißt, dass die Motivation etwas zu lernen durch die Empfindungen im Unternehmensplanspiel deutlich gesteigert wird und dadurch Erfahrungen und Informationen in unserem Gedächtnis gespeichert werden.

Florian Gaspar TopsimFazit

„Change! Bewegung im Kopf” erläutert anschaulich und unterhaltsam wie Veränderungen im Kopf entstehen, woher Motivation kommt und wie der Mensch durch Emotionen lernt. Dieses Fachbuch zeigt uns wie wir unsere Ziele erreichen und Wandel herbeiführen.

Zur Person

Florian Gaspar ist seit 2013 Teil der TOPSIM – Familie. Als Projektleiter ist er Experte für die Konzeption von Planspielen und betreut selbst Planspielseminare. Er beschäftigt sich bei uns vor allem mit der Team- und Organisationsentwicklung.

Unternehmerisch Denken mit TOPSIM – Startup an der BHAK BHAS Stegersbach

Unternehmerisch Denken mit TOPSIM – Startup an der BHAK BHAS Stegersbach

Die BHAK BHAS Stegersbach bietet für ihre Schülerinnen und Schüler eine ganz besondere Lerneinheit: Mit STARTUP entwickelte die Schule ein ganz eigenes Unterrichtsfach, um grundlegende, handfeste Einblicke ist das Geschäftsleben zu bekommen und unternehmerisches Denken zu fördern. Mario Zartl, der Initiator und Leiter des Programms, erklärt uns, wie das Planspiel TOPSIM – Startup einen Beitrag leistet.

Statt Praktikum: TOPSIM – easyManagement an Kieler Schulen

Statt Praktikum: TOPSIM – easyManagement an Kieler Schulen

Der Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Kiel, vertreten durch Ann-Christin Schweers, hat gemeinsam mit den Lehrenden der Max-Planck-Schule eine Alternative für das Praktikum gefunden: TOPSIM – easyManagement. Mit diesem Planspiel konnten die Schülerinnen und Schüler der elften Klasse trotz Homeschooling einen realistischen Einblick in die Wirtschaft und deren Abläufe bekommen.

Strategisches Management mit TOPSIM – Going Global in den Bayerischen Alpen

Strategisches Management mit TOPSIM – Going Global in den Bayerischen Alpen

Unternehmensführung und Decision Making – im Rahmen verschiedener Seminare für Studierende der Hochschule München (HM) setzen die Professoren Prof. Dr. Christian Greiner, Prof. Dr. Dominik Hammer und Prof. Dr. Thomas Peisl TOPSIM – Going Global ein. In diesem Artikel erklären wir, warum dieses Seminar hoch oben in den Bergen durchgeführt wird.