TOPSIM & Alfred Kärcher SE & Co. KG: Cross Collaboration mithilfe eines Planspiels

TOPSIM entwickelte für Kärcher eine Management-Simulation, mit deren Hilfe Kollaborationen im Unternehmen thematisiert und verbessert werden können. Die Alfred Kärcher SE & Co. KG ist der weltweit führende Anbieter für Reinigungstechnik und vertreibt seit 1935 innovative Lösungen für Reinigungs- und Bewässerungsprobleme. Die wichtigsten Punkte unserer Zusammenarbeit haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Die Herausforderungen des Kunden

Derzeit erwirtschaftet Kärcher 85 % seines Umsatzes auf internationalen Märkten und beschäftigt mehr als 12.300 Mitarbeiter in 68 Ländern. Um die internationale Zusammenarbeit zu forcieren, wurde 2018 das Kärcher Employee World Meeting initiiert, an dem 139 Mitarbeiter aus über 50 Ländern teilgenommen haben. Dabei konnten Kärcher-Beschäftigte über drei Tage hinweg Erfahrungen austauschen, gemeinsam neue Ideen entwickeln und den länderübergreifenden Teamgeist fördern. Zentraler Baustein des Meetings war ein Workshop, bei dem abteilungs- und standortübergreifende Kollaboration mithilfe eines TOPSIM – Planspiels adressiert wurde.

Unsere Lösung: TOPSIM – Management Simulation

Im Workshop „Collaboration Challenge within a Business Simulation“ trafen die Mitarbeiter in mehreren Spielrunden relevante Managemententscheidungen für eine simulierte Tochtergesellschaft und konnten so neue Rollen im Unternehmen kennenlernen. Die beispielhafte Tochtergesellschaft war ein innovatives, familiengeführtes Unternehmen, das ergonomische Rucksäcke für das Kärcher Reinigungsequipment herstellt.

Zunächst war Teamarbeit innerhalb einzelner Abteilungen gefragt, später abteilungsübergreifend. Anschließend mussten alle Tochterfirmen zusammenarbeiten, um die für den Markt notwendige Menge produzieren zu können. Es kam zu einer spannenden Verhandlung zwischen den Vertretern der einzelnen Tochterfirmen, darüber welche Unternehmen ihre Kapazitätsgrenze bereit sind auszubauen und wie viele Rücksäcke sie im Sinne des Konzerns mehr produzieren werden.

Der Mehrwert für unseren Kunden

Das Lernkonzept auf Basis der TOPSIM – Unternehmenssimulation konnte die Alfred Kärcher SE & Co. KG bei der Erreichung gleich mehrerer Zielvorgaben unterstützen. Neben der Verbesserung des globalen Unternehmensnetzwerkes konnte eine effiziente zwischenfunktionale und bereichsübergreifende Kollaboration in der Unternehmensgruppe geschaffen werden. Zudem konnten die Teilnehmer neue Rollen im Unternehmen kennenlernen und dadurch ein tieferes Verständnis für die unterschiedlichen Rollen im Unternehmen entwickeln. Durch die Realitätsnähe des Planspiels zeigten sich die Teilnehmer  sehr motiviert, woraus sich innovative Ansätze zur Verbesserung der Zusammenarbeit und ein guter Teamspirit ergaben.

Wir bedanken uns herzlich für die gelungene Zusammenarbeit mit Kärcher und freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte.

Hier können Sie die vollständige Customer Success Story als PDF herunterladen.

Unternehmerisch Denken mit TOPSIM – Startup an der BHAK BHAS Stegersbach

Unternehmerisch Denken mit TOPSIM – Startup an der BHAK BHAS Stegersbach

Die BHAK BHAS Stegersbach bietet für ihre Schülerinnen und Schüler eine ganz besondere Lerneinheit: Mit STARTUP entwickelte die Schule ein ganz eigenes Unterrichtsfach, um grundlegende, handfeste Einblicke ist das Geschäftsleben zu bekommen und unternehmerisches Denken zu fördern. Mario Zartl, der Initiator und Leiter des Programms, erklärt uns, wie das Planspiel TOPSIM – Startup einen Beitrag leistet.

Statt Praktikum: TOPSIM – easyManagement an Kieler Schulen

Statt Praktikum: TOPSIM – easyManagement an Kieler Schulen

Der Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Kiel, vertreten durch Ann-Christin Schweers, hat gemeinsam mit den Lehrenden der Max-Planck-Schule eine Alternative für das Praktikum gefunden: TOPSIM – easyManagement. Mit diesem Planspiel konnten die Schülerinnen und Schüler der elften Klasse trotz Homeschooling einen realistischen Einblick in die Wirtschaft und deren Abläufe bekommen.

Strategisches Management mit TOPSIM – Going Global in den Bayerischen Alpen

Strategisches Management mit TOPSIM – Going Global in den Bayerischen Alpen

Unternehmensführung und Decision Making – im Rahmen verschiedener Seminare für Studierende der Hochschule München (HM) setzen die Professoren Prof. Dr. Christian Greiner, Prof. Dr. Dominik Hammer und Prof. Dr. Thomas Peisl TOPSIM – Going Global ein. In diesem Artikel erklären wir, warum dieses Seminar hoch oben in den Bergen durchgeführt wird.