TOPSIM – HEISS Planspiel: Human Element in Shipping Simulation

In Zusammenarbeit mit der Atria Learning & Development GmbH haben wir das innovative Planspiel TOPSIM – HEISS (Human Element in Shipping) entwickelt, das die Wichtigkeit des Humanfaktors an Bord eines Schiffes verdeutlicht. Die Atria Learning & Development GmbH ist auf die Personalentwicklung im Schifffahrtsbereich spezialisiert und bietet unternehmensspezifische Trainings an. Die wichtigsten Punkte unserer Zusammenarbeit haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Die Ausgangssituation zeigt ein authentisches Beispiel aus der Praxis, in dem ein neu zugeteilter Kapitän mit einem nicht funktionierenden Team konfrontiert wird. Die Simulation soll dabei mit den Unternehmenswerten übereinstimmen und gleichzeitig die täglichen Abläufe des Unternehmens widerspiegeln. Das Ziel ist es Bewusstsein für die Auswirkungen von Führungsverhalten zu schaffen sowie die Kommunikation und Zusammenarbeit zu verbessern.

Warum TOPSIM – HEISS?

Unsere Lernlösung konzentriert sich auf Malcom Knowles Hauptmerkmale der Erwachsenenbildung: selbstgesteuert, problemzentriert, Bezug zum Arbeitsleben und Verhaltensänderung. Das Planspiel TOPSIM HEISS ist außerdem sehr interaktiv und teilnehmerorientiert und kann auch auf andere Situationen und Branchen übertragen werden. Grundlage für die Entwicklung war unser Planspiel TOPSIM People Management.

Wie funktioniert das Planspiel? Das Planspiel wird in 1-5 Tagen mit maximal 5 Perioden und zwischen 9 und 25 Teilnehmern gespielt. Dabei übernehmen die Teilnehmer die Rolle eines Flottenkommittees und beraten den neuen Kapitän, wie er ein leistungsstarkes Team bilden und somit die Werte des Unternehmens in die Tat umsetzen kann. Dafür müssen sie die persönlichen Hintergründe aller Crewmitglieder analysieren und diese dann informieren, motivieren und anleiten, um die Leistung auf dem Schiff und im Team zu verbessern.

Wobei kann TOPSIM – HEISS unterstützen?

TOPSIM HEISS: Lerninhalte

Durch das Planspiel TOPSIM HEISS können die Teilnehmer die Führungsherausforderungen des Kapitäns erleben. Somit können sie Kommunikationstools kennen lernen und deren Auswirkungen verstehen, sowie das Anwenden effektiver Führungs- und Kommunikationsmaßnahmen an Bord erlernen. Außerdem wird das Verständnis und Management für emotionale Reaktionen der Betroffenen entwickelt und die Teilnehmer lernen Widerstände zu erkennen und zu verstehen. Des weiteren findet eine Operationalisierung der Unternehmenswerte statt und das Inter-Office-Denken innerhalb der gesamten Organisation wird verbessert. Damit ermöglicht TOPSIM – HEISS zahlreiche handlungsorientierte Lerntransfers.

Wir bedanken uns herzlich für die gelungene Zusammenarbeit und freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte.

Im Video können Sie mehr über das Planspiel TOPSIM HEISS erfahren.

Hier können Sie eine Kurzbeschreibung des Planspiels als PDF herunterladen.

Unternehmerisch Denken mit TOPSIM – Startup an der BHAK BHAS Stegersbach

Unternehmerisch Denken mit TOPSIM – Startup an der BHAK BHAS Stegersbach

Die BHAK BHAS Stegersbach bietet für ihre Schülerinnen und Schüler eine ganz besondere Lerneinheit: Mit STARTUP entwickelte die Schule ein ganz eigenes Unterrichtsfach, um grundlegende, handfeste Einblicke ist das Geschäftsleben zu bekommen und unternehmerisches Denken zu fördern. Mario Zartl, der Initiator und Leiter des Programms, erklärt uns, wie das Planspiel TOPSIM – Startup einen Beitrag leistet.

Statt Praktikum: TOPSIM – easyManagement an Kieler Schulen

Statt Praktikum: TOPSIM – easyManagement an Kieler Schulen

Der Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Kiel, vertreten durch Ann-Christin Schweers, hat gemeinsam mit den Lehrenden der Max-Planck-Schule eine Alternative für das Praktikum gefunden: TOPSIM – easyManagement. Mit diesem Planspiel konnten die Schülerinnen und Schüler der elften Klasse trotz Homeschooling einen realistischen Einblick in die Wirtschaft und deren Abläufe bekommen.

Strategisches Management mit TOPSIM – Going Global in den Bayerischen Alpen

Strategisches Management mit TOPSIM – Going Global in den Bayerischen Alpen

Unternehmensführung und Decision Making – im Rahmen verschiedener Seminare für Studierende der Hochschule München (HM) setzen die Professoren Prof. Dr. Christian Greiner, Prof. Dr. Dominik Hammer und Prof. Dr. Thomas Peisl TOPSIM – Going Global ein. In diesem Artikel erklären wir, warum dieses Seminar hoch oben in den Bergen durchgeführt wird.